Feldenkrais®


Die Menschen lernen sich selber und die Welt durch den spielerischen, neugierigen und gleichzeitig bewussten und achtsamen Umgang mit gewohnten und ungewohnten Bewegungen neu kennen – genauso wie ein Kleinkind, das aufgrund von Neugierde die Welt um sich herum erkundet und so sein Nervensystem und damit sich selber auf allen Ebenen entwickelt.

Grenzen werden verschoben, Bewegungsqualität entwickelt, Flexibilität gefördert und der gesamte Handlungsspielraum erweitert.

In der Feldenkrais Methode® wird ein Raum geschaffen, in dem Menschen auf spielerische Art und Weise wieder mit der Vielfalt an Bewegungselementen in Berührung kommen können. Dadurch haben sie die Möglichkeit, ihr Bewegungsverhalten und -bewusstsein zu erweitern.

 

Feldenkrais® arbeitet mit einem pädagogischen Ansatz auf der Grundlage der neurophysiologischen Entwicklung des Kleinkindes.

Ein Säugling/Kleinkind erarbeitet sich durch spielerisches Ausprobieren und Lernen von Bewegungen ein bleibendes und fundamentales Bewegungsrepertoire. Dieses Repertoire besteht aus unzähligen einzelnen Elementen, die je nach Bewegung und Intention vom Gehirn ein- und zusammengesetzt werden. Grundsätzlich bleiben uns diese Elemente erhalten, auch wenn wir im Lauf des Lebens nur noch einen kleinen Teil unserer motorischen Fähigkeiten nutzen. Neben den motorischen Fähigkeiten erweitern wir gleichzeitig unseren Handlungsspielraum und formen unsere Persönlichkeit, da die Nerven, die durch die bewusst ausgeführten Bewegungen angesprochen werden, nicht nur für Motorik zuständig sind, sondern auch für alle unsere Empfindungen und unsere Handlungsplanung. Dadurch wird nicht nur auf der motorischen Ebene gearbeitet, sondern auf allen: der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene. So ist es möglich, die Flexibilität im Denken, Fühlen, Handeln, Bewegen zu steigern und die Persönlichkeit weiter auszubilden.

 

„Ich schaffe Bedingungen, in denen Menschen herausfinden können, was sie brauchen, um ein besseres Leben zu leben.“ - Moshé Feldenkrais 


„Wir handeln dem Bild nach, das wir von uns machen.“ - Moste Feldenkrais

 

„Ein jeder bewegt sich, empfindet, denkt, spricht auf die ihm eigentümliche Weise, dem Bild entsprechend, das er sich im Lauf seines Lebens von sich gebildet hat. Um Art und Weise seines Tuns zu ändern, muss er das Bild von sich ändern, das er in sich trägt.“ - Moshé Feldenkrais

 

„...es geht dabei um Lehren und Lernen, nicht um Krankheit und Heilung.“ - Moshé Feldenkrais

 

„Wo kein vererbter Mangel oder sonst irreparabler Schaden vorliegt, ist jedermann potentiell „gesund“, er weiss bloss nicht, wie er es werden kann.“ - Moshé Feldenkrais

 

Feldenkrais® ermöglicht 

  • sich als Ganzheit wahrzunehmen, neue Zusammenhänge zu erkennen und das Selbstbild zu erweitern
  • Lebens- und Handlungsspielraum zu erweitern
  • Haltung (innere und äussere) zu verändern
  • Wahrnehmung zu verfeinern
  • leichter und bewusster zu lernen (organisches Lernen)
  • an Selbstvertrauen, Gesundheit und Lebensfreude zu gewinnen
  • Flexibilität auf allen Ebenen – körperlich, geistig und seelisch – zu verbessern
  • Atmung zu befreien
  • Spannung und Entspannung selber zu regulieren
  • Verspannungen und Schmerzen zu reduzieren
  • sich weniger anzustrengen
  • selbstschädigende Bewegungsmuster zu verändern
  • sportliche, künstlerische, handwerkliche und andere Fähigkeiten zu verbessern
  • Kreativität neu zu entdecken
  • mehr Leichtigkeit und funktionale Verbesserungen in den Bewegungen zu erlangen und dadurch die Flexibilität, Koordination und Effizienz zu steigern
  • gewohnheitsmässige und fixierte Verhaltensweisen zu verändern und sich spontaner und dynamischer im Leben zu bewegen

 

Unterrichtsarten

Feldenkrais - Bewusstheit durch Bewegung® sind verbal angeleitete Gruppenlektionen.

Sie haben die Möglichkeit, in diesem Rahmen mit Bewegungen zu experimentieren und auch den Bewegungs- und Handlungsspielraum zu erweitern und zu verändern. Ihre Wahrnehmung wird geschult und verfeinert und Sie lernen sich durch das Ausprobieren von Neuem besser kennen.

Feldenkrais - Funktionale Integration® sind Einzellektionen.

Ihre Themen werden individuell angegangen. Das Lernen geschieht hier mittels präziser Information an das Gehirn durch Berührung, Bewegung und Dialog. Der Feldenkrais Lehrer übernimmt hierbei häufig den experimentellen Teil und arbeitet mittels feiner und gezielter Bewegungen mit dem Klienten. Dadurch werden auch die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung verbessert.

Gemeinsam wird das Potential, das in jedem Menschen steckt, geweckt.

 

Über Moshé Feldenkrais

Der Israeli Dr. Moshé Feldenkrais wurde 1904 in Russland geboren und emigrierte als Jugendlicher nach Palästina. Er war begeisterter Fussballspieler und lernte und unterrichtete Jiu-Jitsu für Erwachsene. Im Jahre 1928 ging er nach Paris und absolvierte dort sein Ingenieurs- und Physikstudium. Mit Frédéric Joliot-Curie zusammen arbeitete er in der Atomforschung. Während dieser Zeit gründete er auch den Judoclub de Paris und erwarb 1936 als erster Europäer den schwarzen Gürtel 2. Grades.

Während des 2. Weltkrieges musste er 1940 vor den Deutschen aus Paris fliehen. In Schottland arbeitete er in der U-Boot-Forschung der Alliierten. Dort hielt er auch wissenschaftliche Vorträge über eigene Theorien, die die ersten Kapitel seines 1949 erschienenen Buches „Body and Mature Behaviour“ bilden, und unterrichtete Judo.

In jungen Jahren hatte sich Moshé Feldenkrais eine Knieverletzung beim Fussball zugezogen, die sich im Laufe der Zeit verschlimmerte. Bei den damaligen konservativen und operativen Möglichkeiten war die Chance einer Genesung gering. Die Ärzte gaben ihm wenig Hoffnung, je wieder beschwerdefrei gehen zu können. Damit gab er sich nicht zufrieden und erforschte intensiv sein Bewegungsverhalten.

Durch dieses Experimentieren und Verfeinern der Wahrnehmung gelang es ihm, sein Bewegungsverhalten so zu verändern, dass er wieder beschwerdefrei gehen konnte. Moshé Feldenkrais nutzte dazu auch seine Beobachtungen aus dem Kampfsport sowie seinen wissenschaftlichen Hintergrund. 1949 ging er zurück nach Israel und arbeitete für die Israelische Armee als technischer Direktor. Ab 1952 wandte sich Moshé Feldenkrais ganz der Erforschung von Bewegung und Lernen zu. Der Zusammenhang zwischen Lernen, Bewegen und der Entwicklung des Selbstbildes war für ihn zentral und hierauf konzentrierte er sich bei seinen Forschungen und Lehren.

1968 begann die erste Ausbildung in der Feldenkrais Methode® in Tel Aviv. Zwei weitere folgten in den USA.

1984 starb Moshé Feldenkrais in Israel.

 

Literatur zur Feldenkrais Methode®

Feldenkrais, Moshé     Bewusstheit durch Bewegung. Der aufrechte Gang

Feldenkrais, Moshé     Abenteuer im Dschungel des Gehirns. Der Fall Doris

Feldenkrais, Moshé     Das starke Selbst. Anleitung zur Spontaneität

Feldenkrais, Moshé     Der Weg zum reifen Selbst. Phänomene menschlichen Verhaltens

Feldenkrais, Moshé     Die Feldenkraismethode in Aktion. Eine ganzheitliche Bewegungslehre

Feldenkrais, Moshé     Die Entdeckung des Selbstverständlichkeit

 

Dies ist nur eine Auswahl, mehr Literatur sowie ein grosses Angebot an Audio-Kassetten und CD’s finden Sie unter:

www.feldenkrais.ch

Bei www.feldenkrais-resources.com besteht auch die Möglichkeit, Literatur in englischer Sprache zu bestellen.